"es vergeht kein Tag ohne einen Strich"

Zur Online-Galerie von Günther Rechn

Sie möchten mehr Details und den Geruch der Farbe? Besuchen Sie doch die aktuelle Ausstellung oder vereinbaren Sie einen Atelier-Termin.

» Künstlerischer Werdegang ‹‹

Etappen des künstlerischen Werdens & Schaffens


» * 14. März 1944 in Lodz


» 1966 - 1971

Studium der Gobelinwirkerei und Malerei an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein (Halle | Saale) unter anderem als Schüler von Lothar Zitzmann, Hannes H. Wagner und Willi Sitte.

» 1971 - 1972

Aspirantur

» 1972 - 1977

Assistent für Naturstudium & Aktzeichnen an der Hochschule Burg Giebichenstein.

» 1977 und Folgejahre

Freischaffender Maler und Grafiker in der Niederlausitz.

» 1978

Preis der Ausstellung "Junge Künstler 1978"

» 1980er Jahre

Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler des Bezirks Cottbus.
Veröffentlichungen in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen.

» 1985

Preis der Ausstellung "Kunst und Sport"

» 1986

Theodor-Körner-Preis

» 1987

Carl-Blechen-Preis

» Wende und Folgejahre

Bühnenmaler am Staatstheater Cottbus und Restaurator in Niederbayern.

» 1993 - 1994

Erster Stadtzeichner vom Cottbus der Nachwendezeit.

» Seit 1994

Freischaffender Künstler in Limberg bei Cottbus sowie in Grosseto, Italien.

» bis heute

Seit 1989 ist Günther Rechn mit seinen Werken in diversen Ausstellugen in Deutschland, Frankreich, Italien, Polen und Tschechien zu sehen. Aktuelle Ausstellungstermine finden Sie im Bereich Termine.